Elke Kapell – Seite 4 – Antisemitismus Beauftragter Bayern

Elke.Kapell

Startseite/Elke Kapell

├ťber Elke Kapell

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Elke Kapell, 186 Blog Beitr├Ąge geschrieben.

Antisemitismusbeauftragter Ludwig Spaenle und der Vorsitzende des Bayerischen Landesvereins f├╝r Heimatpflege Olaf Heinrich zum Projekt ÔÇ×Netzwerk j├╝disches LebenÔÇť ÔÇô Projektstelle auf vier Jahre gesichert

ÔÇ×Starkes Netzwerk f├╝r Interessenvertretung zu j├╝dischem LebenÔÇť M├╝nchen. ÔÇ×Wir k├Ânnen nun in Bayern ein starkes Netzwerk j├╝disches Leben und j├╝disches Erbe kn├╝pfenÔÇť, so der Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung f├╝r j├╝disches Leben und gegen Antisemitismus, f├╝r Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe, Dr. Ludwig Spaenle. Anlass ist die Zusage der Bayerischen Staatsregierung, dass sie das Projekt ÔÇ×Netzwerk j├╝disches Leben und historisches j├╝disches Erbe in BayernÔÇť mit einer Stelle zun├Ąchst auf vier Jahre finanziert. Angesiedelt wird die Stelle, die auf Initiative des Beauftragten vom Freistaat finanziert wird, beim Bayerischen Landesverein f├╝r Heimatpflege, der ├╝ber eine hohe Expertise zu Geschichte und Alltag j├╝dischen Lebens verf├╝gt. Mit dem Vorsitzenden des Bayerischen Landesvereins f├╝r Heimatpflege, Dr. Olaf Heinrich, hat Dr. Ludwig Spaenle heute eine entsprechende Vereinbarung [Mehr...]

2023-08-31T12:42:52+02:0031.08.2023|Presse|

Einladung zum Pressegespr├Ąch am Donnerstag, den 31. August 2023

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, gemeinsam mit dem Bayerischen Landesverein f├╝r Heimatpflege e. V. laden wir Sie zu einem Pressegespr├Ąch f├╝r Donnerstag, 31. August 2023, um 11.00 Uhr in die Gesch├Ąftsstelle des Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung, Geb├Ąude Bayerisches Kultusministerium, Jungfernturmstr. 1 (Raum E05/06), 80333 M├╝nchen ein. Im Mittelpunkt steht das neue Projekt ÔÇ×Netzwerk j├╝disches Leben und historisches j├╝disches Erbe in BayernÔÇť. Gespr├Ąchspartner sind: Dr. Ludwig Spaenle, MdL, Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung f├╝r j├╝disches Leben und gegen Antisemitismus, f├╝r Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe, und Dr. Olaf Heinrich, Vorsitzender des Bayerischen Landesvereins f├╝r Heimatpflege e.V. Das Projekt, f├╝r das das Bayerische Staatsministerium f├╝r Unterricht und Kultus auf Initiative von Dr. Spaenle eine Projektstelle auf vier Jahre finanzieren [Mehr...]

2023-08-23T11:19:03+02:0022.08.2023|Presse|

Antisemitismusbeauftragter Spaenle zur Digitalisierung der Archive der ehemaligen j├╝dischen Gemeinden in Bayern ÔÇô ein kulturpolitisches Leitprojekt zur Erforschung j├╝dischen Lebens ist angelaufen

ÔÇťKulturpolitische Bedeutung riesig ÔÇô wichtige neue Erkenntnisse zu j├╝dischem Leben in BayernÔÇŁ M├ťNCHEN. ÔÇ×Die geschichts- und kulturpolitische Bedeutung der Digitalisierung der Archive der ehemaligen j├╝dischen Gemeinden in Bayern ist kulturpolitisch nicht hoch genug einzusch├Ątzen. Die Digitalisierung ist ein Quantensprung f├╝r die Zug├Ąnglichkeit der Archivalien.ÔÇť Dies betonte Dr. Ludwig Spaenle, der Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung f├╝r j├╝disches Leben und gegen Antisemitismus, f├╝r Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe heute in M├╝nchen. Anlass war die Freischaltung im Netz der ersten drei von insgesamt rund 200 Gemeindearchiven, n├Ąmlich von Flo├č in der Oberpfalz, Treuchtlingen im s├╝dlichen Mittelfranken und Wallerstein in Schwaben. Das Archivmaterial aus den ehemaligen j├╝dischen Gemeinden und Rabbinaten in Bayern, von denen sehr viele von den Nationalsozialisten zwangsaufgel├Âst wurden, befindet sich n├Ąmlich [Mehr...]

2023-08-21T12:45:35+02:0021.08.2023|Presse|

Antisemitismusbeauftragter Dr. Spaenle: Islamischer Unterricht in staatlicher Verantwortung f├Ârdert Toleranz und dient Pr├Ąvention gegen Antisemitismus

Bayerns Antisemitismusbeauftragter Dr. Ludwig Spaenle bewertet das Angebot des Islamischen Unterrichts an Bayerns Schulen als Chance f├╝r Toleranz und als Mittel zur Pr├Ąvention gegen Antisemitismus. Der Islamische Unterricht erfolgt in Bayern in staatlicher Verantwortung und wird von staatlichen Lehrkr├Ąften gegeben. Er wurde in Zusammenarbeit mit bayerischen Universit├Ąten und gilt im bundesweiten Vergleich als besonders. F├╝r Ludwig Spaenle ergibt sich aus dem Konzept des staatlich verantworteten islamischen Unterrichts: ÔÇ×Junge Muslime lernen im Islamischen Unterricht die Werteordnung Deutschlands und Bayerns mit Toleranz und Wertsch├Ątzung gegen├╝ber Angeh├Ârigen anderer Religionen sowie Gleichheit von Frauen und M├Ąnnern kennen. Der Islamische Unterricht ist ein probates Mittel gegen antisemitische Gedanken und antisemitisches Handeln. Er f├Ârdert den Abbau von Vorbehalten zwischen Muslimen und Christen, Muslimen und JudenÔÇť, [Mehr...]

2023-08-04T14:37:26+02:0004.08.2023|Presse|

Melovins Songauswahl in M├╝nchen nicht vertretbar

Beim Christopher Street Day in M├╝nchen trat der S├Ąnger Melovin auf und hat in einem Song Stepan Bandera einseitig positiv dargestellt. Die Veranstalter haben sich von der Song-Auswahl Melovins distanziert ÔÇô zu Recht. Bandera wird in einem Song einseitig als ein Vork├Ąmpfer einer freien und selbst├Ąndigen Ukraine genannt. Die von Bandera angef├╝hrte patriotische Bewegung gegen die Sowjetunion hat aber eine Zeit lang mit dem NS-Regime eng kollaboriert und wollte somit einen eigenst├Ąndigen ukrainischen Staat realisieren. Sie hat damit Mitverantwortung f├╝r die Ermordung von J├╝dinnen und Juden in der Westukraine. Und das ist zu verurteilen und das darf nicht verschwiegen werden. Bei R├╝ckfragen wenden Sie sich gern an Dr. Ludwig Unger Pressesprecher des Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung f├╝r j├╝disches Leben und [Mehr...]

2023-07-25T10:32:05+02:0025.07.2023|Presse|

Antisemitismusbeauftragter Spaenle verurteilt Russlands Vorgehen gegen Oberrabbiner Pinchas Goldschmidt aufs Sch├Ąrfste

Antisemitischer Akt der russischen Regierung Bayerns Antisemitismusbeauftragter Dr. Ludwig Spaenle hat das Vorgehen des russischen Justizministeriums gegen den Pr├Ąsidenten der Konferenz Europ├Ąischer Rabbiner, Pinchas Goldschmidt, scharf verurteilt. ÔÇ×F├╝r mich ist das ein neuerlicher, trauriger Beweis, dass der Antisemitismus in die russisches Staatsf├╝hrung zur├╝ckgekehrt ist.ÔÇť Das Ministerium habe Goldschmidt diffamiert und zum ausl├Ąndischen Agenten erkl├Ąrt. Diese Ma├čnahme steht im Kontext zu weiteren Ma├čnahmen der Regierung Putins gegen die j├╝dische Gemeinschaft. Begr├╝ndet wurde das neuerliche Vorgehen des russischen Justizministeriums gegen Goldschmidt mit dessen wiederholter ├Âffentlicher Verurteilung des Angriffskrieges gegen die Ukraine durch Goldschmidt, wie der Website des russischen Justizministeriums zu entnehmen ist. Dies ist das erste Mal in der Geschichte, dass die Russische F├Âderation einen religi├Âsen F├╝hrer zum ausl├Ąndischen Agenten erkl├Ąrt hat. [Mehr...]

2023-07-12T08:15:50+02:0012.07.2023|Presse|

Vernetzung zur F├Ârderung j├╝dischen Lebens kommt voran ÔÇô Kampf gegen Antisemitismus in die Verfassung aufnehmen

Antisemitismusbeauftragter Spaenle mit Verantwortlichen aus Gesellschaft und Kultur beim Vernetzungstreffen ÔÇ×J├╝disches Leben in BayernÔÇť ┬á N├ťRNBERG. Die Vernetzung j├╝discher Gemeinden und Kultureinrichtungen mit staatlichen und gesellschaftlichen Einrichtungen sowie die Aufnahme des Kampfes gegen Antisemitismus in die Bayerische Verfassung sieht Bayerns Antisemitismusbeauftragter Dr. Spaenle als vordringlich an. Dies sind zwei zentrale Erkenntnisse aus der bisherigen Arbeit als Antisemitismusbeauftragter. ÔÇ×Angesichts der Verbreitung antisemitischer Tendenzen und der Zahl antisemitischer Straftaten sind weitere Anstrengungen zur F├Ârderung j├╝dischen Lebens und zur Bek├Ąmpfung des Antisemitismus wichtigÔÇť, so der Beauftragte f├╝r j├╝disches Leben und gegen Antisemitismus, f├╝r Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe der Bayerischen Staatsregierung Ludwig Spaenle. ÔÇ×Wir sind hier ein gutes St├╝ck weit vorangekommenÔÇť, erg├Ąnzt er. ┬á Konkrete Erfolge gibt es bei der Vernetzung: ÔÇ×Beim Bayerischen Landesverein [Mehr...]

2023-07-10T07:47:00+02:0007.07.2023|Presse|

Antisemitismusbeauftragter Spaenle l├Ądt am 7. Juli 2023 zum Landestreffen ÔÇ×j├╝disches Leben in BayernÔÇť in N├╝rnberg ein – Pressegespr├Ąch um 11.30 Uhr

Einladung zum Pressegespr├Ąch Antisemitismusbeauftragter Spaenle l├Ądt am 7. Juli 2023 zum Landestreffen ÔÇ×j├╝disches Leben in BayernÔÇť in N├╝rnberg ein - Pressegespr├Ąch um 11.30 Uhr ┬á Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, ┬á am Freitag, 7. Juli 2023, l├Ądt der Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung f├╝r j├╝disches Leben und gegen Antisemitismus, f├╝r Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe Dr. Ludwig Spaenle zum dritten Landestreffen ÔÇ×J├╝disches Leben in BayernÔÇť nach N├╝rnberg ein. Vor Er├Âffnung des Landestreffens informiert Dr. Spaenle in einem Pressegespr├Ąch am Freitag, 7. Juli 2023, um 11.30 Uhr im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und f├╝r Heimat, Bankgasse 9 (Raum N 203), 90402 N├╝rnberg ├╝ber j├╝disches Leben in Bayern und Fortschritte bei der Vernetzung von kulturellen Einrichtungen, Israelitischen Kultusgemeinden und Vereinen, [Mehr...]

2023-07-03T08:09:50+02:0003.07.2023|Presse|

Ehrenamtspreis f├╝r j├╝disches Leben – jetzt bewerben!

Seit 2022 lobt der Beauftragte der Bundesrepublik f├╝r j├╝disches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus, Dr. Felix Klein, den Ehrenamtspreis f├╝r j├╝disches Leben in Deutschland aus. Mit dem Preis soll ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet werden, das j├╝disches Leben in Deutschland st├Ąrkt und sichtbar macht.

2023-06-01T16:39:28+02:0001.06.2023|fu╠łr ju╠łdisches Leben|

Antisemitismus uralt und Aktuell Wie kann Pr├Ąvention gelingen?

Antisemitismus uralt und Aktuell Wie kann Pr├Ąvention gelingen? Gegen Antisemitismus geht man am besten schon vor, ehe er sich festsetzen kann. Aber sowohl international als auch bei uns in Deutschland hat das Ph├Ąnomen in den vergangenen Jahren um sich gegriffen. Eine gute und eine schlechte Nachricht bildeten den Rahmen zur Fachveranstaltung ÔÇ×Antisemitismus uralt und aktuell ÔÇô wie kann Pr├Ąvention gelingen?ÔÇť, die am 11. Mai in der Hanns-Seidel-Stiftung (HSS) durchgef├╝hrt wurde. Organisiert wurde sie vom Gesellschaftswissenschaftlichen Institut M├╝nchen f├╝r Zukunftsfragen e.V. (GIM) in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium f├╝r Familie, Arbeit und Soziales, der Europ├Ąischen Janusz Korczak Akademie und der HSS. Dr. Philipp Hildmann, Leiter des Kompetenzzentrums Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Interkultureller Dialog der HSS und Moderator des Abends, wies in [Mehr...]

2023-05-23T16:52:01+02:0023.05.2023|gegen Antisemitismus|
Nach oben