Antisemitismus

Antisemitismusbeauftragter Dr. Ludwig Spaenle im Gespräch mit Radioredakteurin Maria Ertl, Kirchenradio München

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Autorin: Martina Klecha, evangelische funk-agentur

Seit 1700 Jahren leben Juden in Deutschland. Urkundlich erwähnt wurde das 321 zum ersten Mal in Köln und deshalb begehen wir dieses Jahr in ganz Deutschland ein Festjahr mit vielen Veranstaltungen, im Moment coronabedingt leider meist noch per Zoom. Was alles geplant ist und was wir genau feiern, weiß Martina Klecha.

reden – lernen – erinnern

70 Jahre Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit

Autorin: Martina Klecha, evangelische funk-agentur

Dieses Jahr feiern wir 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Solange schon haben Juden die deutsche Geschichte mit geprägt. Und dann kam der Holocaust und die geplante Vernichtung allen jüdischen Lebens.  Als nach dem Krieg sich dann  wieder Juden entschieden, hier zu leben, musste ein neues Miteinander gefunden werden. Deshalb gründeten engagierte  Christen und Juden gemeinsam vor 70 Jahren die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit. Warum ihre Arbeit heute immer noch wichtig ist, weiß Martina Klecha.