Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Anlässlich 1700 Jahre jüdischen Lebens in Deutschland veranstalten die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, das Schwäbische Literaturschloss Edelstetten und der Sankt Michaelsbund eine Tagung, die der Repräsentanz jüdischer Erzählwelten und (nicht-)jüdischer Künstlerschaft in aktuellen Kinder- und Jugendmedien in Deutschland nachspürt. Dabei wird der Bogen von der historischen Kinder- und Jugendliteratur bis zu Einblicken in Comic, Film und autobiographische Neuerscheinungen gespannt. Die Tagung findet vom 21. bis 22. Oktober 2021 im Haus der Begegnung, der ehemaligen Synagoge Ichenhausen, statt.
Begleitend dazu werden im benachbarten Bayerischen Schulmuseum Ichenhausen vom 22. Oktober bis 28. November 2021 zwei Ausstellungen zu sehen sein: eine Wanderausstellung auf Roll-Ups zur jüdischen Kinderbuchillustration in Deutschland sowie eine Fotoausstellung „Bis gleich, Isaak!“ des Künstlers Noah Cohen, die Impressionen aus dem Alltag von Jüdinnen und Juden in Deutschland zeigt.
Zur Thematik erscheint ein Flyer mit aktuellen Kinder- und Jugendbuchempfehlungen für Schulen und Büchereien. Ausgewählte Bücher werden zur Sichtung von der Stadtbücherei Ichenhausen und der Diözesanstelle Augsburg bereitgestellt.
Die Tagung bietet die einmalige Gelegenheit, jüdisches Leben in seiner Alltäglichkeit und Besonderheit im Austausch miteinander aus der lebendigen Innenperspektive der Literatur zu erleben und richtet sich an Literaturvermittlerinnen und -vermittler, Büchereiteams, Lehrerinnen und Lehrer, Pädagoginnen und Pädagogen, Studierende – und alle, die sich für Kinder- und Jugendmedien interessieren.

Da die Platzzahl begrenzt ist, empfehlen wir eine frühzeitige Anmeldung. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen zur Tagung sind an s.cordell-hohmann@michaelsbund.de erbeten. Bitte halten sie am Eingang Ihren Impfnachweis bereit.