Lade Veranstaltungen

Unter dem Motto:  „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen“ wird der Museumstag weltweit mit diversen Veranstaltungen der Museen gefeiert. An diesem Tag stehen historische und zeitgenössische Ausstellungsstücke im Mittelpunkt.

Als einmaliger jüdischer Sakralbau in der Region steht die etwa 200 Jahre alte und renovierte Synagoge von Ermreuth mit ihrer historischen Dauerausstellung als Beispiel für die Mehrheit der fränkischen Synagogen, die die Zeit des Nationalsozialismus nicht überdauert hatten.

Aus dem Kontext der Dauerausstellung heben sich drei Objekte aus den Jahren 1676, 1819 und 1903 hervor, die z. T. als Unikate in Bayern gelten.

Eine Führung mit Berücksichtigung dieser drei Objekte findet um 14:00 Uhr statt.

Anlässlich des jüdischen Wochenfestes (Schawuot) findet um 16:00 Uhr eine Tora-Führung statt. Das Geschenk der Tora bzw. des Gesetzes am Sinai gilt als das Testament bzw. die Verlobungsurkunde G“OTTES mit Seinem Volk Israel.