Lade Veranstaltungen

Jüdisch-christliche Friedhofsführung in Schnaittach

Die „guten Orte“ und jedes Grab sind nach jüdischem Verständnis ein Haus des Lebens und auf Ewigkeit angelegt, christliche Ruhestätten werden hingegen regelmäßig aufgelöst oder neu belegt. Bei der Führung wird zunächst der Umgang mit Tod und Trauer im Judentum erläutert und auf die Riten und die Symbole auf den Grabsteinen im jüngsten der drei jüdischen Friedhöfe in Schnaittach eingegangen. Anschließend erfolgt ein Rundgang über die nahe gelegene Begräbnisstätte der Marktgemeinde. Hier wird von den Bestattungsriten in alter Zeit, dem Wandel bei den Grabgestaltungen und den schnellen und nahezu epochalen Veränderungen in Gegenwart und Zukunft erzählt. Den Abschluss bildet eine Kurzführung in der Kalvarienbergkirche.

Dozentinnen: Sandra Losch und Birgit Kroder-Gumann
Veranstaltungsort/Treffpunkt: Neuer Jüdischer Friedhof, Taharahaus, Krankenhausweg 12, 91220 Schnaittach

Männliche Teilnehmende müssen auf dem Jüdischen Friedhof eine Kopfbedeckung tragen.
Schriftliche Anmeldung bis 02.07.2021 über die vhs Unteres Pegnitztal (www.vhs-unteres-pegnitztal.de), Kurs-Nr. J12102