Lade Veranstaltungen

Die Verbandsfriedhöfe in Schnaittach waren für die Verstorbenen dieser vier Orte. Ottensoos, Schnaittach, Forth und Hüttenbach. Die Grabinschriften der drei „Häuser des Lebens“ bewahren einzigartige Erinnerungen an die Verstorbenen von Ottensoos, Schnaittach, Forth und Hüttenbach. Aus den hebräischen Anfangsbuchstaben der Ortsnamen bildete sich der Name ihres Rabbinatsverbands ASCHPAH.

Das Angebot hat auch den Hintergedanken, dass die jeweiligen Ortsbewohner sich für die jüdischen Verstorbenen aus ihrem Ort interessieren und deshalb ggf. speziell an einer Führung mit „ihren“ Lokalhistorikern (die in ihrem Ort jeder kennt) teilnehmen wollen. Natürlich gilt das Angebot für alle Interessierte! Die Gäste können sich einen der Termine auswählen (theoretisch auch mehrmals kommen).

Vier Rundgangsleiter*innen bieten insgesamt vier zeitversetzte Rundgänge an zwei Sonntagen an. Dabei werden die drei Friedhöfe, die sehr nah zusammen liegen, besichtigt.

Sonntag, 19. September 2021, 14 Uhr mit Tanja Riedel, Ottensoos

Sonntag, 19. September 2021, 15.30 Uhr mit Konrad Brandmüller, Schnaittach

Sonntag, 10. Oktober 2021, 14 Uhr mit Martina Switalski, Forth

Sonntag, 10. Oktober 2021, 15.30 Uhr mit Perry Gumann, Hüttenbach

 

Eintritt: frei

Anmeldung: Keine Anmeldung nötig

Hinweis: Männer tragen bitte eine Kopfbedeckung. Die hier angegebene Uhrzeit kann vom tatsächlichen Ende der Veranstaltung abweichen.