Lade Veranstaltungen

Das Judentum verstehen

Unbedachte oder antisemitische (und ebenso: philosemitische)
Sprüche auf der einen, Erstaunen und vielleicht
Scheu auf der anderen Seite: Jüdische Menschen
in Deutschland haben es selten mit „normalen“ Reaktionen
auf ihr Jüdisch Sein zu tun. Normalität im Umgang ist
auch deshalb schwierig, wenn man Jüdinnen und Juden
vor allem über ihre Religionszugehörigkeit definieren
will, aber wenig Kenntnisse hat und die Vielfalt im Judentum
übersieht. Der Vortrag beantwortet die Frage,
wer jüdisch ist und will die Pluralität des jüdischen Lebens
in Deutschland und der Welt aufzeigen.

Ilse Raetsch, Diplom-Ökotrophologin

Kosten: 12,00 €