Lade Veranstaltungen

Die heutige Stadt Olching bestand bis zur bayerischen
Gemeindegebietsreform der 1970er-Jahre aus den drei
eigenständigen Gemeinden Olching, Esting und Geiselbullach.
Alle drei waren jahrhundertelang vorwiegend
ländlich geprägt. Die Präsenz von Menschen jüdischen
Glaubens oder der Herkunft aus einer jüdischen Familie
ist in der Geschichte dieser Orte ein relativ junges Phänomen.
Der Vortrag spürt jüdischen Einzelschicksalen
im 19. und 20. Jahrhundert nach – Unternehmern und
Kulturschaffenden, aber auch der vorübergehenden
Episode eines jüdischen DP-Lagers in Olching in der unmittelbaren
Nachkriegszeit.

Dr. Tobias Weger, Historiker

Kosten: 12,00 €