Lade Veranstaltungen

Vortrag

Viele heutige Erkenntnisse und psychologische Schulen wären ohne die prägende Arbeit von Psychologinnen und Psychologen jüdischer Herkunft nicht vorstellbar. Der Vortrag von Heike Anna Koch befasst sich mit dem wissenschaftlichen Erbe einiger dieser herausragenden Persönlichkeiten, die während des Nationalsozialismus ins Exil fliehen mussten. Dazu zählen etwa die Sozialpsychologin Marie Jahoda, das Psychologen-Ehepaar Karl und Charlotte Bühler, die Gestaltpsychologen Max Wertheimer und Kurt Lewin sowie der Neurowissenschaftler und Nobelpreisträger Eric Kandel. Mit ihren Konzepten prägten sie die Psychologie und beschritten neue Forschungswege.

Anmeldung erforderlich
https://www.mvhs.de/programm/juedisches-leben-in-deutschland/erinnerung-fuer-die-zukunft-juedisches-leben-in-deutschland.20165/N143100