Lade Veranstaltungen

„Dieses Projekt kann Spuren von Nazis enthalten!“

Die Open-Air-Ausstellung auf dem Martin-Luther-Platz thematisiert von den Nationalsozialisten verfolgte Opfergruppen, Verbrechen und Schandtaten der NS sowie den aktuellen Rechtsradikalismus und Antisemitismus im Allgäu. Dabei sollen schicksalhafte Ereignisse der NS-Zeit zusammen mit aktuellen rechten Tendenzen zum Austausch, zum Erinnern und zur Diskussion im öffentlichen Raum anregen.
Zugleich laden Erinnerungsboxen zur Partizipation ein. Mit QR-Codes sind dort auch Filme hinterlegt, die zusätzliche Informationen für die Besucher bereitstellen.

Die Schirmherrschaft für das Projekt „VerVolkt“ hat der Beauftragte für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus Dr. Ludwig Spaenle übernommen.