Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Jüdische Witze, Anekdoten, Geschichten und Lieder
„Warum muss ein Jude eine Frage immer mit einer Gegenfrage beantworten?“ – „Warum denn nicht?“
Im Rahmen des Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ wird das vielfältige jüdische Leben, die Geschichte, Kultur und Tradition im Mittelpunkt stehen. Es gilt dem wiederauflebenden Antisemitismus in Deutschland entgegenzuwirken.
Ein wichtiger Teil der jüdischen Kultur ist der Humor und der jüdische Witz. Dieser hat sich über die letzten Jahrhunderte stark gewandelt. Aber, er lebt! Und er funktioniert wie eh und je: als Weisheit, Witz und Waffe. Es werden sowohl unverzichtbare Klassiker aus alteuropäischer Tradition, als auch Witze, Anekdoten und Geschichten aus der anglo-amerikanischen Neuen Welt zu hören sein.
Jüdische Musik zeigt sich als Ausprägung einer Kultur, die über Jahrhunderte ein bedeutender Teil des europäischen Lebens war. Die Anziehungskraft jüdischer Musik ist bis heute ungebrochen. Unverwechselbar vereint sie Melancholie, Humor und Lebensfreute. Dabei spiegelt sie die Spannung aus schicksalhafter Tragik und unerschütterlicher Lebenslust wider.
Einen heiteren, nachdenklichen und kurzweiligen Brückenschlag zwischen jüdischem Humor und jüdischen Liedern wagen Waltraud Weiß-Fettinger, Kati Voltz, Josef Allabar und Ulrich Kohler.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten. Die Zahl der Sitzplätze ist begrenzt. Ort: Stadtbücherei in Rothenburg, Klingengasse 6. Anmeldung: Stadtbücherei Rothenburg 09861-933870.