Lade Veranstaltungen

Lesung verbrannter Bücher und zeitgenössischer jüdischer Autor*innen zum Thema „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

„Diese Unehre habe ich nicht verdient“ (Oskar Maria Graf) Von den öffentlichen Bücherverbrennungen der Nationalsozialisten im Rahmen der „Aktion wider den undeutschen Geist“ zu jüdischem Leben aus der Sicht moderner jüdischer Autor*innen. Mit Texten von Erich Kästner, Kurt Tucholsky, Albert Einstein, Klaus Mann, Deborah Feldmann, Benjamin Ferencz und anderen. „Die Flammen, die zuerst über den Bücherhaufen prasselten, verschlangen später im Feuersturm unsere Städte, menschliche Behausungen, die Menschen selbst.“ (Peter Suhrkamp)
Gelesen von der Schauspielerin und Regisseurin Bina Schröer, musikalisch begleitet von Emanuel Dürr.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus.

Die Veranstaltung wird zeitgleich live im Internet übertragen. Eine Teilnahme per Chat ist möglich. Den Online-Zugang erhalten Sie bei der Anmeldung.

Präsent:
https://www.vhs-grafing.de/programm/kultur-gestalten/kurs/Ich+uebergebe+der+Flamme/nr/211-23010A/bereich/details/kat/10/#inhalt

Online:
https://www.vhs-grafing.de/programm/kultur-gestalten/kurs/Online-Lesung+Ich+uebergebe+der+Flamme/nr/211-23011W/bereich/details/kat/10/#inhalt