Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Bayerischen Museumsakademie und des Jüdischen Museums Franken, in Kooperation mit dem Heinrich-Schliemann-Gymnasium

Seit 1700 Jahren leben Jüdinnen und Juden nachweislich in Deutschland, seit mehr als tausend Jahren in Bayern. Anlässlich des Festjahrs „321 – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ wird bei der Veranstaltung die lange Geschichte des Judentums im vormodernen Bayern in den Blick genommen. Nach wissenschaftlichen Fachvorträgen über die verschiedenen Facetten jüdischen Lebens in unserer Heimat vom Mittelalter bis zur Aufklärung sollen in Workshops die Möglichkeiten der Vermittlung, die Schule, Museum und die Zusammenarbeit schulischer und außerschulischer Bildungspartner bieten, anhand von konkreten Beispielen präsentiert, erörtert und entwickelt werden. Abschließend diskutieren Expert:innen mit den Teilnehmer:innen diese Fragen im Plenum.

Hinweise zur Anmeldung:

Die Registrierung mit Begrüßungskaffee findet zwischen 9.15 Uhr bis 9.45 im Jüdischen Museum Franken (Königstr. 89, 90762 Fürth) statt.

Die Tagungseröffnung beginnt um 9:45 Uhr in der Aula des Heinrich-Schliemann-Gymnasiums Fürth (Königstraße 105, 90762 Fürth).

Die Veranstaltung findet im Jüdischen Museum Franken und im Heinrich-Schliemann-Gymnasium in Fürth statt. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über Zoom online an den Vorträgen teilzunehmen. Bitte wählen Sie bei der Anmeldung aus, ob Sie vor Ort oder online an der Tagung teilnehmen. Sollte die Veranstaltung in Präsenz nicht möglich sein, werden wir auf ein rein digitales Format ausweichen.

Hier geht es zur Anmeldung:

https://www.bayerische-museumsakademie.de/de/veranstaltungen/detail/2021_10_28_juedisches_leben.html

Eine zusätzliche Anmeldung über FIBS ist möglich, Lehrgangsnummer: E224-0/21/2021-10

Es gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln.