Lade Veranstaltungen

Jahrhundertelang galt Fürth als das jüdische Zentrum in Süddeutschland. Als Ort des Lehrens und Lernens war Fürth europaweit bekannt. „Fjorda“ bot Heimat für viele jüdische Familien. Wie sah der Alltag in Fürth aus? Was ist das Besondere des jüdischen Fürths? Was können wir von der Geschichte heute im Stadtbild wiederentdecken? Begeben Sie sich mit uns auf einen Rundgang durch die Fürther Altstadt zu den bedeutenden historischen Orten, die jüdisches Leben gestern und heute ausmachen.

Treff am Bahnhof Siegelsdorf um13.40 Uhr (Abfahrt 13.54 Uhr), oder um 14.25 Uhr direkt am Jüdischen Museum, Königstr. 89, Fürth. Rückkunft gegen 17/18 Uhr.
Die Kursgebühr beinhaltet Führung und Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Weitere Informationen: https://vhs.veitsbronn.de/programm/gesellschaft-und-leben/kurs/Heimat+Fjorda+juedisches+Leben+in+Fuerth/nr/211-1009-V/bereich/details/kat/58/#inhalt