Lade Veranstaltungen

Jüdisches Bürgertum in Fürth im 19. und 20. Jahrhundert und Besuch des jüdischen Friedhofs Baiersdorf
Eine Busexkursion im Projektjahr nach Fürth ist Grundlage zum Verständnis jüdischen Lebens in unserer Region. Der geführte Rundgang „Zwischen Rathaus und Nathanstift – jüdisches Bürgertum in Fürth im 19. und 20. Jahrhundert“ wird die politischen, sozialen, wirtschaftlichen und religiösen Veränderungen – auch in Fürth – herausarbeiten. Kennzeichnend hier ist das Nebeneinander von kleinen Händlern, Firmengründern, Intellektuellen und Bankiers. Viele spendeten zum Wohle ihrer Heimatstadt. So entstanden viele Stiftungen und Bauten, für die Fürth bis heute bekannt ist. Wir erkunden das Stadtgebiet zwischen Rathaus, Stadtpark und ehemaligem Nathanstift und zeigen wichtige Orte jüdischer Stadtgeschichte.
Auf dem Rückweg nach Forchheim geführter Besuch des jüdischen Friedhofs Baiersdorf, der zahlreiche Gräber Forchheimer Juden beherbergt.
Hinweis: Da am Sabbat Friedhofsruhe herrscht, ist für die Exkursion ein Sonntagstermin gewählt worden.

Kosten: € 25,00 inkl. Busfahrt