Lade Veranstaltungen

Der musikalische Salon der Rahel Varnhagen

Mit Musik von J.S. Bach, Gluck, Mendelssohn, Mozart, Righini u.a. | Idee
und Buch: Christian Filips | Musikal. Konzept u. Leitung: Wolfgang Katschner

Im Salon der Rahel Varnhagen gingen Dichter, Politiker und Naturforscher
ein und aus. Weit über Berlin hinaus waren ihre Hausempfänge nicht
nur berühmt, sondern auch berüchtigt für den freien Geist, die gewitzte
Schlagfertigkeit und den gefürchteten Zynismus der Gastgeberin. In der
Berliner-Bachtradition großgeworden, war die Literatin auch musikalisch
überaus gebildet. In Varnhagens Salon erklang die Musik der „Bäche“
immer nur instrumental. Singen ließ sie vor allem die Opern von Mozart
(„mein Shakespeare“) und Gluck, aber auch Berliner Komponisten wie
Spontini und Righini, die ihr auch persönlich nahestanden. Unter den jüngeren
Komponisten förderte und schätzte sie vor allem Felix Mendelssohn.

Dauer ca. eine Stunde; Einheitspreis 15 €