Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Einheit und Vielfalt

Dass die hebräische Bibel die Grundlage der Jüdischen Religion bildet, überrascht keinen. Doch das Religionsgesetz (hebräisch Halakha), ein System von Geboten und Verboten, das das religiöse Leben regelt, entstand durch eine jahrhundertelange Interpretation der Traditionsliteratur. Dieser Auslegungsprozess, der bis heute nicht abgeschlossen ist, sorgt für Kontinuität und Dynamik im Judentum und ermöglicht seine Anpassungsfähigkeit an die Herausforderungen der Zeit. Durch ausgewählte Beispiele gibt der Vortrag einen Einblick ins zeitgenössische Judentum und stellt seine innere Vielfalt, seine Strömungen kurz vor.

Lektüretipps des Dozenten: Andreas Nachama u.a.: „Basiswissen Judentum“, 2015 (Einführung); Gilbert Rosenthal/Walter Homolka: „Das Judentum hat viele Gesichter. Die religiösen Strömungen der Gegenwart“, 2000 (Erklärung der besagten Richtungen); sowie die Webseite https://www.hagalil.com/judentum/.

Bad Reichenhall, Altes Feuerhaus (Aegidiplatz 3), Seminarraum 201

Teilnahme kostenlos, Voranmeldung erforderlich

Gefördert durch den Verein „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.“