Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Dirigentin Dr. Christina Drexel übernimmt die musikalische Leitung der bayerischen kammerphilharmonie (bkp) bei einem selten gehörten Programm: die „Israel-Symphony“ des Komponisten Ernest Bloch (1880-1959) und „Jubilee“ des zeitgenössischen Komponisten Samuel Adler (*1928). Die bkp spielt erweitert zum Symphonieorchester mit 60-köpfiger Besetzung.

Der Abend ist der Höhepunkt der „1. Jüdischen Kulturwoche Schwaben“ der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Augsburg-Schwaben, die vom 10.-17. Oktober 2021 veranstaltet wird (Vorsitzender Prof. Dr. Klaus Wolf). Schirmherren des Projektes sind S.K. H. Herzog Franz von Bayern und Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland.

Dirigentin Dr. Christina Drexel studierte bei Zubin Mehta in München. Engagements führten sie an die Wiener Staatsoper, zum George-Enescu-Festival nach Bukarest/Rumänien und nach Peking/China. Sie ist Autorin einer Biographie über den Dirigenten Carlos Kleiber.

Die bayerische kammerphilharmonie (bkp) wurde 1990 in Augsburg gegründet. Über 25 hochkarätige CD-Einspielungen und die Zusammenarbeit mit Größen wie u.a. Chr. Hogwood, N. Mönkemeyer, A. Mayer oder R. Goebel zeugen von der hohen Qualität. Seit 2004 unterhält das Ensemble seine eigene Konzertreihe „un-er-hört“. Die Offenheit für zeitgenössische Musik spiegelt sich in Auftragswerken, Uraufführungen und Cross-over-Projekten wider. Seit 2018 gibt es das Education-Programm young bkp.

Kartenvorverkauf ist in der Augsburger Buchhandlung am Obstmarkt 11, zu 24.-, 36.- und 49.- Euro; Tel 0821/518804; www.jkwschwaben.wordpress.com

Es gilt beim Einlass das 3G-Modell, männliche Besucher werden um eine Kopfbedeckung gebeten.

Dieses Konzert wird unterstützt durch den Kulturfonds Bayern – Bereich Kultur.

Die Deutsch-Israelische Gesellschaft Augsburg-Schwaben veranstaltet vom 10.-17. Oktober 2021 die „1. Jüdische Kulturwoche Schwaben“ im Zusammenhang mit „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“.