Lade Veranstaltungen

Zusammen mit einer Gruppe der jüdischen Volkshochschule Frankfurt am Main erkunden wir die Anfänge jüdischen Lebens in Deutschland vor 1700 Jahren in Köln. Hier lag im Mittelalter eines der größten und ältesten jüdischen Stadt-Quartiere Mitteleuropas. Im Zentrum steht die Frage, wie sich das religiöse Leben in Vergangenheit und Gegenwart gestaltet(e). Wir starten mit einer Einführung in die Geschichte der Juden in Köln im Gemeindezentrum der jüdischen Gemeinde in Köln. Bei einem gemeinsamen Mittagessen im koscheren Restaurant Mashery-Hummus Kitchen haben wir Gelegenheit, uns auszutauschen. Ein Rundgang durch die Innenstadt macht uns im Anschluss mit den wichtigsten jüdischen Stätten Kölns vertraut.
Die Anreise nach Köln bis 10.30 Uhr können Sie selbst planen oder auf Wunsch über ein Gruppenticket der Deutschen Bahn über die vhs Aschaffenburg organisieren lassen. Die Kosten für die Anreise sind in der Veranstaltungsgebühr nicht enthalten.

Dozentin: Claudia Schoeppl